Axialventilatoren

Axialventilatoren fördern bei geringer Einbautiefe Luft zum Wärme- oder Kälteaustausch. In EC-Ausführung ermöglichen Axialventilatoren erhebliche Energieeinsparungen und zeichnen sich durch einen niedrigen Geräuschpegel und einen hohen Wirkungsgrad aus. Sie eignen sich besonders für die Durchströmung von Wärmetauschern und werden häufig in der Luft-, Klima- und Kältetechnik, in Windkraftanlagen und im Maschinenbau sowie in der Automobilindustrie eingesetzt.

Leistungsaufnahme
1 - 12.000 W
Einsatzbereiche
bis 450 Pa
Luftfördermenge
1 - 65.000 m³/h
Spannung
85 - 480 VAC, 50/60 Hz, 5-110 VDC

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da

Wenn Sie Fragen zu unseren Produkten haben, melden sie sich per Kontaktformular oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Was ist ein Axialventilator?

Axialventilatoren sind eine wichtige Komponente in der modernen Lüftungs-, Kühl- und Klimatisierungstechnik. Sie bewegen große Luftmengen entlang der Achse des Ventilators.

Wie funktioniert ein Axialventilator?

Axialventilatoren bewegen Luft axial. Das Flügelraddesign und die Leistung des Motors spielen eine zentrale Rolle. Dank technologischer Fortschritte in der Motorsteuerung und im Flügeldesign sind Axialventilatoren heute noch effizienter und anpassungsfähiger. Sie eignen sich daher für eine Vielzahl von Anwendungen. 

Grundprinzip

Das grundlegende Prinzip eines Axialventilators basiert auf der Bewegung der Luft in axialer Richtung, parallel zur Rotationsachse des Ventilators. Diese Bauweise ermöglicht es, Luft über eine zentrale Achse anzusaugen und entlang derselben Achse auszustoßen. Die Effizienz und Leistung eines Axialventilators hängen maßgeblich von der Gestaltung der Flügelräder und der Motorleistung ab. 

Axialflügelrad und Luftstrom

Das Flügelrad eines Axialventilators erfasst beim Drehen des Rotors die Luft und drückt sie vorwärts. Die aerodynamische Form der Flügel minimiert den Luftwiderstand und maximiert den Luftdurchsatz. Die Anzahl, Form und der Winkel der Flügel können je nach Leistungsanforderungen variieren und den Wirkungsgrad optimieren.

Motor und Drehzahlregelung

Der Motor eines Axialventilators treibt das Flügelrad an und bestimmt die Geschwindigkeit des Luftstroms. Moderne Axialventilatoren sind häufig mit Motoren ausgestattet, die eine variable Drehzahlregelung ermöglichen. Eine effiziente Drehzahlregelung trägt nicht nur zur Energieeinsparung bei, sondern ermöglicht auch eine geräuschärmere Betriebsweise.

Anwendungsgebiete und Effizienz

Axialventilatoren werden in vielen Anwendungen eingesetzt, von der allgemeinen Gebäudebelüftung über die Kühlung von Elektronik bis hin zu spezifischen industriellen Prozessen. Sie sind effizient und daher eine bevorzugte Wahl für Systeme mit hohem Luftbedarf. Durch die Auswahl des geeigneten Axialventilators können Anwender eine optimale Balance zwischen Luftleistung, Energieverbrauch und Geräuschentwicklung erzielen.

Wie sind Axialventilatoren aufgebaut?

Der Aufbau von Axialventilatoren ist entscheidend für ihre Leistung und Anwendungsvielfalt. Durch die Kombination aus effizienten Motoren, aerodynamisch optimierten Flügelrad und präzisen Steuerungsmöglichkeiten bieten sie eine effektive Lösung für die Bewegung großer Luftmengen. Die Unterschiede im Design und in den technischen Spezifikationen machen es möglich, für nahezu jede Anforderung in der Lüftungs- und Klimatechnik den passenden Axialventilator zu finden.

Der Aufbau eines Axialventilators kann in die Hauptkomponenten

  • Axialflügelrad,
  • Gehäuse bzw. Schutzgitter und Düse
  • Motor
  • sowie Elektronik und Drehzahlregler

unterteilt werden. Zudem gibt es innerhalb der der Kategorie der Axialventilatoren eine Vielzahl von Designvariationen, die sich in ihrer Anwendung und Leistung unterscheiden.

Axialflügel

Diese sind das Herzstück jedes Axialventilators. Sie sind um eine zentrale Achse angeordnet und drehen sich, um Luft in axialer Richtung zu bewegen. Die spezifische Form und Anzahl der Flügel bestimmen maßgeblich die Leistung und Effizienz des Ventilators.

Gehäuse / Düse

Das Gehäuse oder die Düse umschließt das Flügelrad und dient dazu, den Luftstrom zu leiten und die Effizienz zu erhöhen. Bei einigen Modellen ist das Gehäuse bzw. die Düse so konstruiert, dass es den Luftwiderstand minimiert und eine optimale Luftführung gewährleistet.

Motor

Der Motor treibt das Flügelrad an und ist entscheidend für die Geschwindigkeit und Leistung des Ventilators. Moderne Axialventilatoren sind oft mit energieeffizienten Motoren ausgestattet, die eine präzise Steuerung der Drehzahl ermöglichen.

Drehzahlregler

Viele Axialventilatoren verfügen über integrierte Elektroniken u.a. zur Drehzahlregelung, die eine Anpassung der Luftgeschwindigkeit an die jeweiligen Bedürfnisse erlauben. Dies ermöglicht eine flexible Anwendung und kann zur Energieeinsparung beitragen.

Designvariationen

Es gibt verschiedene Designvariationen von Axialventilatoren, die sich in ihrer Anwendung und Leistung unterscheiden.

Flügelwinkel / Flügelstellung

Der Winkel der Axialflügel kann variiert werden, um unterschiedliche Luftmengen und Druckverhältnisse zu erzeugen. Ein steilerer Winkel führt zu einem höheren Luftdruck, während ein flacherer Winkel größere Luftmengen bewegt.

Flügelanzahl

Die Anzahl der Flügel auf einem Flügelrad beeinflusst sowohl die Effizienz als auch die Geräuschentwicklung des Ventilators. Weniger Flügel führen oft zu einer höheren Effizienz, während mehr Flügel einen gleichmäßigeren Luftstrom erzeugen können.

Materialien

Die Materialauswahl für Flügelräder, Gehäuse und Düsen variiert je nach Anwendungsgebiet. Sie kann von Kunststoffen über Metalle bis hin zu Verbundwerkstoffen reichen. Die Wahl des Materials beeinflusst die Langlebigkeit, das Gewicht und die Korrosionsbeständigkeit des Ventilators.

Wie werden Axialventilatoren eingebaut?

Der korrekte Einbau von Axialventilatoren ist entscheidend für deren Effizienz und Langlebigkeit. Eine fachgerechte Installation ist ausschlaggebend, um die Vorteile von Axialventilatoren vollständig zu nutzen und eine effiziente Luftzirkulation in verschiedenen Umgebungen sicherzustellen.

Auswahl des Montage- bzw. Einbauortes

Die Wahl des Montageortes ist entscheidend für die Leistung des Axialventilators. Der Einbauort sollte so gewählt werden, dass der Luftstrom nicht durch nahegelegene Objekte behindert wird und eine ausreichende Zufuhr von Frischluft gewährleistet ist. Es ist wichtig, dass der Ventilator in einer Umgebung installiert wird, die frei von Staub und anderen Verunreinigungen ist, um eine Beeinträchtigung der Leistung und eine vorzeitige Abnutzung zu vermeiden. Es bestehen jedoch Schutzmaßnahmen oder Schutzklassen der Axialventilatoren für einen robusten Einsatz bei Staub oder Feuchtigkeit.

Befestigung und Sicherung

Axialventilatoren müssen fest und sicher montiert werden, um Vibrationen und Lärmbelästigungen zu minimieren. Geeignete Befestigungselemente und Dämpfungsmaterialien reduzieren die Übertragung von Vibrationen auf die Struktur. Der Ventilator sollte waagerecht ausgerichtet werden, um eine optimale Leistung und eine gleichmäßige Belastung der Lager zu gewährleisten.

Elektrische Anschlüsse

Die elektrischen Anschlüsse müssen gemäß den technischen Spezifikationen des Herstellers und den geltenden Sicherheitsvorschriften fachgerecht durchgeführt werden, um die Sicherheit zu gewährleisten und das Risiko von Schäden am Ventilator oder anderen Komponenten des Systems zu minimieren. Wir empfehlen, einen qualifizierten Elektriker mit der Installation zu beauftragen.

Überprüfung des Luftstroms

Nach der Installation sollte der Luftstrom und die Leistung des Axialventilators überprüft werden. Dabei ist zu prüfen, ob der Ventilator die erwartete Luftmenge bewegt und ob es zu Turbulenzen oder unerwünschten Luftströmungen kommt. Gegebenenfalls müssen Anpassungen am Einbauort oder an der Ausrichtung des Ventilators vorgenommen werden, um eine optimale Leistung zu erzielen. Sprechen Sie uns hierzu gern an, wir können Sie bei der Luftströmung beraten.

Welche Vorteile haben Axialventilatoren?

Axialventilatoren sind aufgrund ihrer
  • Effizienz,
  • Kompaktheit,
  • Vielseitigkeit,
  • geringen Geräuschentwicklung
  • und Langlebigkeit
eine bevorzugte Wahl in vielen Lüftungs- und Kühlanwendungen. Mit der richtigen Auswahl des passenden Axialventilators können Anwender von einer verbesserten Luftqualität, einem angenehmen Raumklima und einer effizienten Betriebsweise profitieren.

Hohe Effizienz bei der Luftbewegung

Axialventilatoren sind bekannt für ihre Fähigkeit, große Luftmengen bei niedrigem Druck zu bewegen. Sie sind besonders effizient für Anwendungen, bei denen eine gleichmäßige und umfangreiche Luftzirkulation erforderlich ist. Die Konstruktion der Flügelräder ermöglicht eine optimale Luftführung und minimiert den Energieverbrauch, was zur Energieeffizienz des Gesamtsystems beiträgt.

Kompakte Bauweise

Ein weiterer Vorteil von Axialventilatoren ist ihre kompakte und flexible Bauweise. Im Vergleich zu anderen Ventilatortypen benötigen Axialventilatoren weniger Platz und lassen sich leicht in verschiedene Systeme integrieren. Dies ist besonders vorteilhaft in Anwendungen mit begrenztem Raumangebot oder spezifischen Einbauanforderungen.

Vielseitigkeit

Die Vielseitigkeit von Axialventilatoren zeigt sich in ihrem breiten Anwendungsspektrum. Sie finden Anwendung in verschiedenen Bereichen wie Gebäudetechnik, Elektronikkühlung, Landwirtschaft, industriellen Fertigung, Kühl-/Kältetechnik und in der IT. Je nach Bedarf können sie an spezifische Anforderungen hinsichtlich Luftvolumenstrom, Druck und Umgebungsbedingungen angepasst werden.

Geringe Geräuschentwicklung

Moderne Axialventilatoren sind so konzipiert, dass sie sehr leise arbeiten. Durch Optimierung des Flügeldesigns, -materials sowie Oberflächenstruktur und –beschichtung wird der Geräuschpegel während des Betriebs signifikant reduziert. Zudem wird durch den Einsatz moderner Motoren der Geräuschpegel noch weiter gesenkt, was sie ideal für Anwendungen in geräuschempfindlichen Bereichen wie Bürogebäuden, Wohnräumen oder Krankenhäusern macht.

Wartungsarm und langlebig

Die Konstruktion von Axialventilatoren gewährleistet nicht nur eine effiziente, sondern auch eine zuverlässige und wartungsarme Betriebsweise. Hochwertige Materialien und präzise Fertigungsverfahren sorgen für eine hohe Lebensdauer der Ventilatoren.

Welche Axialventilatoren gibt es?

So vielseitig die Anwendungsgebiete von Axialventilatoren sind, so vielseitig ist das Axialventilatorenprogramm von ebm-papst.

HyBlade

Der HyBlade® von ebm-papst setzt Maßstäbe in der Effizienz und Geräuschreduktion durch seine innovative Hybridflügeltechnologie. Die Luftfördermenge reicht von 500 m³/h bis 60.000 m³/h, bei einem Gegendruck von 110 Pa bis 350 Pa.

AxiTop

AxiTop® ist ein Diffusoraufsatz von ebm-papst, der den Wirkungsgrad von Axialventilatoren durch seine optimierte Strömungsführung deutlich verbessert. Der Diffusor ist für die Ventilatorbaugrößen 800 mm, 910 mm und 1250 mm geeignet.

AxiCool

Der AxiCool® Ventilator ist die Lösung von ebm-papst für Kälteanwendungen, die eine kompakte, effiziente und leise Kühlung erfordern. Die Luftfördermenge reicht von 3.000 m³/h bis 25.000 m³/h, bei einem Gegendruck von 40 Pa bis 300 Pa.

AxiBlade

Der AxiBlade® bietet eine höhere Leistung und einen höheren Wirkungsgrad, bei einem geringen Geräuschpegel, als die bewährten HyBlade Axialventilatoren. Die Luftfördermenge reicht von 4.500 m³/h bis 35.000 m³/h, bei einem Gegendruck von 50 Pa bis 380 Pa.

EC-Mitteldruck

EC-Mitteldruckventilatoren von ebm-papst bieten eine hohe Leistung bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch und sind ideal für anspruchsvolle Anwendungen. Die Luftfördermenge reicht von 15.000 m³/h bis 75.0000 m³/h, bei einem Gegendruck von 50 Pa bis 550 Pa.

Ventilatoren und iQ-Motoren

Ventilatoren und iQ-Motoren von ebm-papst stehen für intelligente, energieeffiziente Lösungen, die in einer Vielzahl von Anwendungen in der Kühltechnik eingesetzt werden können. Die Luftfördermenge reicht von 160 m³/h bis 1.280 m³/h, bei einer Motordrehzahl 1.300 U/min und 1.550 U/min.

AxiEco

Der AxiEco Ventilator von ebm-papst ist ein innovativer Axialventilator, der durch seine optimierte Aerodynamik und Effizienz in verschiedenen Anwendungsbereichen überzeugt. Die Luftfördermenge reicht von 500 m³/h bis 12.500 m³/h, bei einem Gegendruck von 70 Pa bis 720 Pa.

Was ist der Unterschied zwischen Axiallüfter, Axialventilator und Axialgebläse?

Obwohl die Begriffe Axiallüfter, Axialventilator und Axialgebläse oft austauschbar verwendet werden, bezeichnen sie Geräte mit unterschiedlichen Spezifikationen und Anwendungsbereichen. Die Wahl zwischen diesen Geräten sollte basierend auf den spezifischen Anforderungen der Anwendung getroffen werden, wie beispielsweise dem benötigten Luftvolumen, dem Druckbedarf und der Einsatzumgebung. Durch das Verständnis der Unterschiede kann man die richtigen Entscheidungen treffen, um die Effizienz und Effektivität der Lüftungssysteme zu maximieren und gleichzeitig den Energieverbrauch zu minimieren.

Axiallüfter

Axiallüfter sind bekannt für ihre Fähigkeit, Luft effizient und parallel zur Rotationsachse zu bewegen. Dies macht sie zu einer idealen Wahl für die allgemeine Luftzirkulation in weniger anspruchsvollen Umgebungen.

  • Luftbewegung: Die Luft wird parallel zur Rotationsachse bewegt.
  • Luftdurchsatz: Der Luftdurchsatz ist hoch, bei relativ niedrigem Druck.
  • Konstruktion: Effiziente Luftbewegung und minimale Geräuschentwicklung.
  • Anwendung: Luftzirkulation in Wohngebäuden, Büros und leichten industriellen Umgebungen, Elektronik-, Schaltschrankkühlung, IT Bereich.
  • Geräuschentwicklung: Niedrig, ideal für geräuscharme Anwendungen.
  • Eignung: Geeignet für Umgebungen, in denen eine geräuscharme Betriebsweise erwünscht ist.

Axialventilatoren

Axialventilatoren erweitern die Grundfunktion von Axiallüftern um die Fähigkeit, größere Luftmengen zu bewegen, und sind speziell für anspruchsvollere industrielle Anwendungen konzipiert.

  • Luftbewegung: Parallel zur Rotationsachse
  • Luftdurchsatz: Größere Luftmengen im Vergleich zu Axiallüftern
  • Anwendung: Spezifischere, anspruchsvollere industrielle Anforderungen (z.B. Industrie, große kommerzielle Gebäude, Rauchabzugsanlagen, Kälteanlagen)
  • Konstruktion: Variable Drehzahlregelungen, aerodynamisch optimierte Flügel
  • Geräuschentwicklung: Variabel, abhängig von Konstruktion und Anwendung
  • Eignung: Für anspruchsvolle industrielle Anwendungen, größere Luftmengen und höhere Widerstände

Axialgebläse

Axialgebläse stehen an der Spitze der Axialventilator-Technologie und sind speziell für extrem hohe Luftvolumen und Druckanforderungen in robusten industriellen Anwendungen entwickelt worden.

  • Luftbewegung: Parallel zur Rotationsachse
  • Luftdurchsatz: Sehr hoch, für Anwendungen mit hohem Luftvolumen und hohem Druck
  • Anwendung: Große industrielle Anwendungen (z.B. Bergbau, Landwirtschaft, industrielle Trocknungsprozesse)
  • Konstruktion: Robuster gebaut, für extremere Bedingungen ausgelegt
  • Geräuschentwicklung: Kann höher sein, abhängig von Konstruktion und Einsatzbereich
  • Eignung: Für extremere Bedingungen und Anwendungen, die starken Luftstrom über weite Strecken oder durch komplexe Systeme benötigen

Zusammenfassend sind Axiallüfter für allgemeine Luftzirkulation in weniger anspruchsvollen Umgebungen mit ihrer effizienten und geräuscharmen Betriebsweise konzipiert. Axialventilatoren bieten eine höhere Leistung für spezifische industrielle Anwendungen durch die Bewegung größerer Luftmengen und den Einsatz fortgeschrittener Konstruktionsmerkmale. Axialgebläse wurden für extrem hohe Luftvolumen und Druckanforderungen in robusten industriellen Umgebungen entwickelt, um einen starken Luftstrom über weite Strecken oder durch komplexe Systeme zu ermöglichen.